New Work oder: Die neue Sinnhaftigkeit von Arbeit

– Kategorie: Neue Arbeit – Lesedauer: 2.6 Minuten
Das Schlagwort unserer Zeit, das Großes verspricht, neue Pfade und Horizonte öffnen soll: New Work. Arbeit ohne Sinn wird bei New Work sinnlos.

New Work - was Großes verspricht und alles offen lässt

Die Arbeitswelt unterliegt seit Jahren einem strukturellen und tiefgreifenden wirtschaftlichen wie auch kulturellen Wandel - eingeleitet durch die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung, die umfassende Globalisierung sowie den demographischen Wandel. „Alte Arbeit“ scheint zu zerbröckeln, immer mehr Berufszweige werden durch die voranschreitenden Veränderungen obsolet. New Work ist es also, das Schlagwort unserer Zeit, das Großes verspricht, neue Pfade und Horizonte öffnen soll.

Der Sozialpilosoph Frithjof Bergmann entwickelte die Idee von New Work, der neuen Arbeit, in den 1970er Jahren während er sich mit der Frage nach der Freiheit des Menschen beschäftigte. Arbeit, so Bergmann, bedarf einer Neuorientierung um den Menschen die tatsächliche Freiheit zu geben das zu tun, was sie wirklich tun wollen.
So stellt sich die große Frage nach dem WOLLEN eines jeden, nach dem intrinsischen Streben, der eigenen Berufung. Was ist es, das ICH tun möchte um das Gefühl zu haben, einer sinnhaften Arbeit nachzugehen, während um mich herum traditionelle Berufe dem Fortschritt zum Opfer fallen und eventuell auch meine eigene Berufsgruppe hiervon betroffen ist.

Arbeit und die Suche nach Sinn

Der Anspruch an Arbeit steht stark in Verbindung mit der Suche nach Sinnhaftigkeit. New Work beschreibt damit nicht nur eine sich verändernde Arbeitswelt und -weise. Unsere neue Arbeit führt weiter zu einem ausgedehnten Wandel der Arbeitshaltung in Unternehmen, der Art wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Sie führt zu neuen Arbeitsformen und dem umfassenden Neudenken von Arbeit. Die Suche nach einer Berufung im eigenen Tun und der Jagd nach einem höheren Sinn, scheint sich wie ein Lauffeuer ausgebreitet zu haben.
New Work zeigt uns Fortschritt und Grenzen des Systems der Arbeit auf, das einen so großen Teil unseres Lebens ausmacht. So gehen der Abbau von Hierarchien und der Ausbau der Selbstverantwortlichkeit der Mitarbeitenden auch immer mit der Gefahr einer nicht vorhandenen Abgrenzung von Arbeitszeit einher. Wann beginnt meine Arbeit und wann endet sie, wenn ich von zuhause oder überall sonst zu jeder Tageszeit arbeiten kann? Ist eine Sinnhaftigkeit von Arbeit dann überhaupt gegeben, wenn Arbeit an jedem Tag der Woche, zu jeder Zeit stattfindet. Oder gehen Arbeit und Freizeit so in eins über, wenn ich meiner Arbeit einen Sinn zu schreibe und es sich nicht mehr wie Arbeit anfühlt? Ist das sinnhaft?

New Work umfasst damit alle Lebensbereiche

Vielleicht fängt New Work zu erst einmal ganz klein und bei uns selbst an. Und ist nicht mehr nur ein Begriff, der sich auf das direkte Arbeitsumfeld sondern auch unseren Lebensalltag ausdehnt. Der dazu führt, dass sich die Suche nach Sinnhaftigkeit auf alle Bereiche erstreckt und Leben wieder als Ganzheitliches sieht, fernab von einer Trennung in Berufs- und Privatleben. Oder ist New Work eine neue Geißel der modernen Arbeitswelt, die unser stetes Gefühl von Rastlosigkeit und dem Wunsch dem Notwendigen Sinn zu verleihen nur verstärkt. Bergmanns Theorie jedenfalls leitet auch eine Zeit ein, in der sich der Mensch wieder seiner Fähigkeit des Wollens und Wünschens bewusst werden soll. Um so selbst Gegenstand der eigenen Freiheit zu werden.
Doch befreit uns eine Sinnhaftigkeit von Arbeit oder setzt sie uns in unserem steten Perfektionismus noch weiter unter Druck?

Bergmann, Frithjof: Neue Arbeit (New Work). Das Konzept und seine Umsetzung in der Praxis. In: Fricke, Werner (Hrsg.): Jahrbuch Arbeit und Technik. 1990, S. 71-80.

Beitrag teilen bei: Twitter oder Facebook


Geschrieben von:

Avatar
Alexandra Maushake
Kommunikatorin

Alexandra studiert an der TU Braunschweig Integrierte Sozialwissenschaften mit arbeitssoziologischem Schwerpunkt. Bei The Why Guys ist sie für die Kommunikation auf allen Kanälen zuständig und will in Organisationen Veränderungen anregen, die eine neue Arbeitskultur etablieren. Mit New Work setzt sie sich bereits bei The Why Guys auseinander - die einfach mal alles anders machen, als sie es bisher gewohnt war.

Weitere Beiträge von Alexandra Maushake:

Kommentar hinterlassen:

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und streng vertraulich behandelt. Sie dient aber dazu, dass wir dich bei Bedarf erreichen können. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die nicht unseren Richtlinien entsprechen.


Let´s talk about change.